X

Kundenstimmen

Die vielen positiven Worte unserer Kunden machen uns stolz.
Wir freuen uns auch über Ihre Kundenstimme.

05.09.2018
Herr Wahl, Gemeinde Röttenbach
Sehr geehrter Herr Schubert-Raab,  bereits seit einigen Monaten ist unser Rathausplatz eine große Baustelle, auf der Ihre Firma täglich im Einsatz ist.  Wir wollten...

Sehr geehrter Herr Schubert-Raab, 

bereits seit einigen Monaten ist unser Rathausplatz eine große Baustelle, auf der Ihre Firma täglich im Einsatz ist. 

Wir wollten Ihnen mit diesem Schreiben einfach einmal mitteilen, wie gut die Kommunikation und Zusammenarbeit mit ihren Mitarbeitern funktioniert. 

Die vor Ort eingesetzten Mitarbeiter sind freundlich und kurzfristige Änderungen oder Absprachen zwischen Ihnen und unserem Werkleiter Hr. Weber funktioniert tadellos. 

Auch als es darum ging, spontan einen Ersatzeingang für das Rathaus auszuschildern, waren der Vorarbeiter und seine Kollegen sofort hilfsbereit und haben die Mitarbeiterin unserer Verwaltung unterstützt, diesen schnell und unkompliziert einzurichten. 

Trotz des Baulärmes, der sich ja leider nicht verhindern lässt, haben Ihre Mitarbeiter bei unserer Belegschaft einen sehr netten Eindruck hinterlassen. 

Als Bürgermeister der Gemeinde Röttenbach möchte ich mich daher für die bis jetzt gute und angenehme Zusammenarbeit bedanken und werde mich noch mit einer kleinen Brotzeit bei Ihren Mitarbeitern auf unserer Baustelle erkenntlich zeigen.  

Mit freundlichen Grüßen,

Ludwig Wahl
Erster Bürgermeister 


Frau Schneller, Bad Staffelstein
Liebe Frau Raab, wir fühlen uns sehr wohl hier und bekommen immer wieder gesagt, dass die Wohnung sehr schön ist. Auch Ihre immer sofortige Hilfe wissen wir sehr zu schätzen –...

Liebe Frau Raab,

wir fühlen uns sehr wohl hier und bekommen immer wieder gesagt, dass die Wohnung sehr schön ist.

Auch Ihre immer sofortige Hilfe wissen wir sehr zu schätzen – alles bestens.

Liebe Grüße aus Bad Staffelstein

Petra Schneller


Herr Schmitt, Unnersdorf
Sehr geehrte Frau Raab, nachdem Ihr Mitarbeiter in der vergangenen Woche die Undichtigkeiten beseitigt hat wurde seine Arbeit ja in den vergangenen Tagen einem Härtetest des...

Sehr geehrte Frau Raab,

nachdem Ihr Mitarbeiter in der vergangenen Woche die Undichtigkeiten beseitigt hat wurde seine Arbeit ja in den vergangenen Tagen einem Härtetest des Petrus unterzogen. Der Test wurde bestanden und ich möchte mich an dieser Stelle für Ihre Kulanz noch einmal recht herzlich bedanken.

Für Sie, Frau Raab und Ihr Unternehmen alles Gute und Erfolg!

Mit einem freundlichen Gruß
Michael Schmitt
aus Unnersdorf

geschrieben am 3.6.2013


Umgestaltung Johann-Dientzenhofer-Straße
Sehr geehrter Herr Schubert-Raab, sehr geehrter Herr Böhmer, sehr geehrter Herr Griebel, in der heutigen Zeit gehört es ja fast schon zum Tagesgeschäft einer jeden Baustelle den...

Sehr geehrter Herr Schubert-Raab, sehr geehrter Herr Böhmer, sehr geehrter Herr Griebel,

in der heutigen Zeit gehört es ja fast schon zum Tagesgeschäft einer jeden Baustelle den ausführenden Firmen Fristsetzungen, Mängelanzeigen und Mahnungen schreiben zu müssen - dafür nimmt man sich die Zeit oder muss man sich einfach Zeit nehmen.

Wie sieht es aber aus wenn eine Firma die zugesagten Fristen einhält, wenn keine Mängel da sind und wenn keine Mahnungen geschrieben werden müssen? Nimmt man sich dann die Zeit eine „Danksagung“ zu schreiben? In der Regel leider nicht!

Jedenfalls sieht die VOB oder ein sonstiges technisches Regelwerk einen solchen Fall nicht vor!

So ist es wohl eine Sache des Anstandes sich auch einmal für ein eingehaltenes Versprechen zu bedanken.

Die Abwicklung der kompletten Umgestaltung der Johann-Dientzenhofer-Straße in so kurzer Bauzeit war sicherlich kein leichtes Unterfangen: der gesamte unterirdische Bauraum mit neuem Kanal und neuer Wasserleitung mit den jeweiligen Hausanschlüssen (und das noch im laufenden Betrieb), das Speedpipe-Leerrohr, die Kabelverlegung für die Straßenbeleuchtung neben all den vorhandenen Leitungen wie Telekom oder Gasleitungen, die neue Wasserrinne setzen und die Hofeinfahrten angleichen!

Neben den technischen Problemen gab es in dieser Straße auch noch eine ganze Menge Zeitaufwand für die Beratung und Beschwichtigung so mancher Anlieger.

Alle diese Probleme haben Sie für den Bauherren bewältigt und aus dem Weg geräumt sodass es Ihnen gelungen ist in einer Bauzeit von nur ca. 3 Monaten die Asphalt-Tragschicht einzubauen!

Dazu gehört ein guter Polier, der die technischen Probleme anpackt, dazu gehört ein guter Bauleiter, der dafür sorgt, dass alle Materialien und Maschinen rechtzeitig bestellt und geliefert werden, der sich darum kümmert dass die Baustelle läuft und dazu gehört ein guter Chef, der ein offenes Ohr für seine Bauleiter hat, der die Baustelle mit trägt und dafür sorgt dass die Arbeits-Kolonnen firmenintern zur rechten Zeit am rechten Ort sind!

Von daher möchte ich meinen größten Respekt und meinen größten Dank für die optimale und reibungslose Anbwicklung dieser Straßenbau-Maßnahme für die Stadt Bad Staffelstein aussprechen.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Ender
Stadtbaumeister


Familie Wulf, Unterneuses
Mit der Firma Raab haben wir nur die besten Erfahrungen gemacht - sie zeichnete sich aus durch: Kompetenz, gute Beratung, jegliche Unterstützung in allen Situationen gegenüber der...

Mit der Firma Raab haben wir nur die besten Erfahrungen gemacht - sie zeichnete sich aus durch: Kompetenz, gute Beratung, jegliche Unterstützung in allen Situationen gegenüber der beteiligten Firmen (z.B. Einschaltung von Gutachtern), Freundlichkeit, Zuverlässigkeit, saubere Arbeit, Gewährleistungsarbeiten, die eigentlich eine mitbeteiligte Firma hätte durchführen müssen, wurden durch eigene Mitarbeiter bestens und zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt.


Familie Wickles, Eltmann
Nachhaltiges, ökologisches, regionales Bauen. Dies waren unsere Ansprüche, als wir uns entschlossen, für uns und unsere Kinder ein Haus zu bauen. Dabei sollte unser künftiges...

Nachhaltiges, ökologisches, regionales Bauen. Dies waren unsere Ansprüche, als wir uns entschlossen, für uns und unsere Kinder ein Haus zu bauen. Dabei sollte unser künftiges Zuhause möglichst die Erfahrungen alter Bauhandwerkskunst - wenigstens teilweise widerspiegeln. Ein billiges Haus sollte es bewusst nicht werden, aber ein günstiges, bei dem Preis und Qualität stimmen.

Nach einigem Suchen sind wir auf die Firma Raab gestoßen. Schon in der ersten Begegnung mit Frau Gisela Raab stimmte die "Chemie". Bei den dann folgenden vielen intensiven Gesprächen fanden wir schnell heraus, dass die Firma Raab keine Häuser von der Stange baut, sondern eine eigene "Bauphilosophie" vertritt, eine Philosophie, die von unserer gar nicht so weit entfernt war. Dass dabei auch das menschliche nicht zu kurz kommt, zeigte im herzhaften Lachen von Frau Raab, als unsere Jüngste bei der ersten Begegnung gleich den Schreibtisch der Firmenchefin ordentlich "zerlegte".

Der Mensch im Mittelpunkt. Diese persönliche Beziehung zwischen "Auftraggeber" und "Auftragnehmer" war charakteristisch für die ganze Bauphase. Bei jedem der Gewerke, das zur Ausführung kam, standen wir in enger Beziehung zum verantwortlichen Bauleiter, Herrn Schneiderbanger. In ihm fanden wir einen kompetenten, kreativen und allzeit bereiten Ansprechpartner, bei dem wir das Gefühl hatten, dass unser Bauwerk auch "sein" Werk ist.

Natürlich gab es auch Tiefpunkte, so zum Beispiel als der von der Firma Raab beauftragte Architekt plötzlich seine Arbeit einstellte und wir quasi über Nacht mitten im Rohbau ohne Werkpläne da standen. Es war wieder Frau Raab, die sich umgehend und persönlich der Sachen annahm und in kurzer Zeit in Architekt Franke einen Ersatz fand, der auch unserer "Philosophie" entsprach.

Wir sehen es in diesem Zusammenhang als nicht selbstverständlich an, wenn sich eine Baufirma von üblichen schlüsselfertigen 08/15-Standard-Einfamilienhaus abweichend auch von "Otto Normalverbrauchern" für neue Wege in der Bauausführung begeistern lässt. Dies zeigt sich in vielen Kleinigkeiten: schräge Fensterleibungen, Holzgesimse, zum Stil des Hauses passende Dachziegel, die Einhaltung von architektonischen Proportionen und und und.

Stets waren unsere "Sonderwünsche" und Änderungen während der Bauphase kein lästiges Hindernis, sondern eine Herausforderung für die "Raabler" es wurde besprochen, und erst dann ausgeführt. Frau Raab fand einen Zimmerer, der nach alten Plänen das Gesims gestaltete und auch Maurer und Verputzer, die sich auf besondere "alte" Arbeitstechniken einließen. Wichtig dabei: seitens der Firma (nota ebne!) wurden die Kosten immer im Auge behalten, so dass unsere individuellen Wünsche am Ende nicht zu einer bösen Überraschung führten.

Trotz mancher durchwachten Nacht, trotz mancher Diskussionen und Verhandlungen, die "Freude am Bauen" hat alle angesteckt. Bis heute haben wir einen sehr guten Kontakt zu unseren damaligen Baumeistern. Bis heute fühlen wir uns bei den "Raben" gut aufgehoben. Wir leben gern in unseren vier Wänden hier am Rand des Steigerwalds, und weil diese Wände mittlerweile den Hausnamen "s' frönkscha Häusla am Hahn" erhalten haben, sind wir auch a bissla stolz d'rauf und des ko' die Firma Raab a sei.


Familie Saal
Wir entschlossen uns unser Einfamilienhaus von der Fa. Raab fast schlüsselfertig bauen zu lassen. Am 03.12.1998 begann der Aushub im März 1999 sind wir bereits eingezogen. Von...

Wir entschlossen uns unser Einfamilienhaus von der Fa. Raab fast schlüsselfertig bauen zu lassen.

Am 03.12.1998 begann der Aushub im März 1999 sind wir bereits eingezogen. Von der Planung über Bauarbeiten der Fa. Raab bis zu den ausgewählten Firmen der Fa. Raab z.B. Fenster, Estrich, Putz, Türen usw. klappt alles termingerecht und zu unserer vollsten Zufriedenheit.

Die Betreuung während der Bauzeit durch den Architekten, Bauleiter und der Geschäftsführerin Frau Gisela Raab war hervorragend. Der Bau wurde durch die oben genannten Personen überwacht und die fortlaufenden Arbeiten kontrolliert. Unsere Fragen und Wünsche wurden stehst von kompetenter Stelle berücksichtigt und umgesetzt.

Trotz des schlechten Wetters und Dauerregen während unserer "Rohbauzeit" (es hat in den 4 Wochen fast täglich geregnet) wurden die Bauarbeiten termingerecht fertiggestellt. Alle Arbeiten und die zeitlichen Abläufe für den Innenausbau der unterschiedlichen Firmen waren sehr gut organisiert. Wir hatten keinerlei Wartezeiten und Verzögerungen. Auch nach der Bauphase und vor Ablauf der Garantie erkundigte sich der zuständige Bauleiter ob Mängel aufgetreten sind.

Welche Firma meldet sich da schon von selbst? Da die Betreuung stets einwandfrei war, gab es und gibt es auch heute nicht zu beanstanden. Selbst jetzt noch nach fast 10 Jahren können wir uns bei Fragen jederzeit an die Firma Raab wenden und werden schnell und freundlichen beraten.

Wir sind vollstens zufrieden und würden jederzeit wieder mit der Firma Raab unser Eigenheim planen und bauen. Wir empfehlen die Firma Raab gerne als kompetenten Partner für den Hausbau weiter.


Familie Leicht, Niederfüllbach
Bereits in der Planungsphase wurden wir von der Firma Raab und dem beauftragten Architekten Thomas Peetz kompetent beraten. Wegen unserer langen Zufahrt (Bebauung in zweiter...

Bereits in der Planungsphase wurden wir von der Firma Raab und dem beauftragten Architekten Thomas Peetz kompetent beraten.

Wegen unserer langen Zufahrt (Bebauung in zweiter Reihe) wurde bereits vor Vertragsabschluss das Geländegefälle bestimmt und somit frühzeitig eine Lösung für die Regenwasserentwässerung sichergestellt.

Bei der individuellen Planung durch den Architekten Thomas Peetz konnten unsere Wünsche ausnahmslos berücksichtigt werden.

Während der Bauphase wurden Erweiterungen, wie die Integration eines Kachelofens, eines Wäscheabwurfschachtes und Solarzellen für die Brauchwasseraufbereitung kurzfristig berücksichtigt.

Probleme die sich während der Bauphase ergaben wurden von der Firma Raab durch eine schnelle Reaktion und Lösungsfindung in Zusammenarbeit mit uns als Bauherren beseitigt.

Somit konnten wir nach ca. 9 Monaten Bauzeit termingerecht einziehen. Auf Grund der gemachten Erfahrungen würden wir wieder mit der Firma Raab bauen.